Sie befinden sich hier: Startseite » Aktuelles
Aktuelles

Dokumentation des Netzwerktreffens vom 06. September 2018

Protokoll und Foto der Arbeitsergebnisse.

Fotoprotokoll

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Interessierte,

beim letzten Netzwerktreffen am Donnerstag, den 06. September 2018 wurde wieder viel überlegt, diskutiert und entschieden. Vielen Dank für Ihre Beteiligung und Ihr Interesse.

Das Fazit war:

Es soll eine Liste von allen Netzwerkpartnern erstellt werden, zum Beispiel eine Auflistung für die Internetseite: kinderschutz.landkreis-stendal.de. Später sollen auch noch weitere Öffentlichkeitsmaterialien entstehen, wie z.B. Plakate oder Flyer mit allen Netzwerkpartnern.

Zu diesem Zweck soll eine E-Mail an den Netzwerkverteiler geschickt werden, um zu fragen:

  1. Wer möchte offiziell Netzwerkpartner sein? Wer fühlt sich als Netzwerkpartner und möchte mit in diese Liste aufgenommen werden? Welche Daten sollen/dürfen angegeben werden?
  2. Wer in dem Netzwerkverteiler (E-Mail-Verteiler) bleiben möchte und sich auch zukünftig für die Themen interessiert, braucht nichts zu tun.
  3. Wer gelöscht werden möchte, muss sich melden.
     

Wenn feststeht, wer (aktiver) Netzwerkpartner sein möchte, wird es nochmal ein größeres Netzwerktreffen geben, um Arbeitsgruppen/Untergruppen zu erstellen. Es herrschte noch Uneinigkeit darüber, wie das Netzwerk in Gruppen aufgeteilt werden soll und ob das überhaupt zielführend ist, oder ob nicht nur Arbeitsgruppen entstehen sollten, sofern man eine gemeinsame Fragestellung/Aufgabe für sich erörtert hat. Im Großen trifft sich das Netzwerk Kinderschutz und Frühe Hilfen, danach dann nur noch selten, möglicherweise einmal pro Jahr.

 

Symbol Beschreibung Größe
Protokoll 06.09.2018.pdf
0.3 MB
18.09.2018

Zurück

Kontakt zur Netzwerkstelle

  Landkreis Stendal
  Jugendamt
  Tina Schulze
  Hospitalstraße 1-2
  39576 Hansestadt Stendal
  Tel.: 03931 60-7111
  Fax: 03931 213060

  E-Mail:
  netzwerk-kinderschutz
  @landkreis-stendal.de

  Nachricht per Kontaktformular

Hilfe in Notsituationen

Jugendamt: 03931 60-6
außerhalb der Dienstzeit: 112

Polizei: 110
Notarzt / Feuerwehr: 112
>> weitere Notfallnummern